Jetzt geht’s aber los hier…!

Da kommt sie und wirft noch ‘nen Blog ins Internet, auf den die Welt gewartet hat vermutlich nicht wirklich braucht.

Viele von Euch ‘kennen’ mich von Twitter, manche von Facebook, wenige im wahren Leben und die meisten wahrscheinlich gar nicht.

Ich denke, ein paar kurze Infos über mich können bestimmt nicht schaden. Nur doof, dass es mir unglaublich schwer fällt, mehr als 140 Zeichen über mich selbst zu schreiben. Hm.

Zunächst mal ist es sicher gut zu wissen, dass ich stolze Inhaberin eines unendlich unruhigen Geistes bin. Gut, ‘stolz’ mal mehr, mal weniger, aber da isser nun mal permanent. ‘Nichts tun’ ist für mich mehr Qual als Erholung, ich bin immer dran, irgendwas zu rühren, zu räumen, zu malen, zu lesen, zu fummeln… (Das wurde mir auch schon mal zum Verhängnis, aber dazu schreibe ich vielleicht ein anderes mal mehr.)

Und genau dieser ist es auch, der mich hierzu antreibt. Ich bin ständig auf der Suche nach Neuem, süchtig danach, Dinge zu lernen, mir (unnützes) Wissen in den verschiedensten Bereichen anzueignen und 1000 Dinge auszuprobieren.

Somit ist das Internet für mich Fluch und Segen zugleich. Zum einen zwar ein unheimlicher Zeitfresser (und ich muss mich da wirklich, WIRKLICH oft selbst ausbremsen!), zum anderen aber auch ein wundervoller, riesiger Spielplatz mit einem enormen Pool neuer Ideen, Inspirationen und Anleitungen.

Irgendwann hab’ ich angefangen, Dinge, die ich im Internet interessant fand, nach zu machen. So hab’ ich mir, beispielsweise und unter anderem, selbst das stricken und häkeln beigebracht. Da es mich aber schnell langweilt, tage- oder wochenlang das Gleiche zu machen, blieb es natürlich nicht alleine dabei. So fand ich dann heraus, dass ich wohl ein ausgeprägtes Faible für’s Kochen und Backen hab’ und auch ein bißchen Talent und große Freude was Basteleien betrifft.

Ganz lange hab’ ich das alles nur für mich gemacht, mal hier ‘ne Mütze für den Junior, mal da ‘ne kleine Deko für Mamas Flur, aber im Großen und Ganzen eben meist im ‘stillen Kämmerlein’.

Vor ein paar Monaten dann hab’ ich mich getraut, mal hier und da ein Foto bei Twitter und/oder Facebook zu posten. Essen, das ich gekocht habe, mal ‘nen Schal, den ich gehäkelt habe, Bilder vom basteln… und ich war total überrascht, über die positiven Reaktionen! Ich bin nicht unbedingt jemand, der vor lauter Selbstbewusstsein nur so strotzt. Und, zugegebenermaßen, dieser Zuspruch ist für mich ein bißchen wie ein Streicheln meiner Seele.

Neben viel Lob (und ein bißchen Kritik, die ich, sofern fair und berechtigt, auch gerne dankbar annehme) kam immer mal wieder die Frage “Wie hast Du das eigentlich gemacht?” auf, oft auch “Schickst Du mir mal das Rezept?” oder “Gibt’s dafür ‘ne Anleitung?”. Und damit komm’ ich auch wieder da an, warum ich das hier jetzt machen möchte.

Ich möchte Euch einladen, mich ein Stück weit zu begleiten, selbst zu versuchen, nachzumachen, vielleicht einfach nur meine Freude mit mir zu teilen und gerne auch, über die Kommentarfunktion, mit mir in Kontakt zu treten, zu diskutieren, mich zu inspirieren, zu motivieren.

Letztendlich werdet Ihr hier nach und nach gezwungenermaßen mehr über mich erfahren und ich finde es unglaublich schön, dass ich sich sogar schon VOR meinem ‘Eingangspost’ die ersten (ein)gefunden haben, um ein bißchen ihrer Zeit mit mir zu teilen.

Danke dafür! ♥

-Das Goo-

Advertisements

3 thoughts on “Jetzt geht’s aber los hier…!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s